Die großzügige Familie für die goldenen Jahre

Familie wird groß geschrieben

Unser Vorbild ist die gute alte Großfamilie: Alle unsere Pflege-Einrichtungen bilden familiäre Gemeinschaften, in denen jedes Mitglied frei und selbstbestimmt lebt. Mit viel Freude gehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Bewohnerinnen und Bewohner ein. Fürsorglich und freudvoll kümmern sie sich um ihre Belange. Und sie geben jeden Tag ein bisschen mehr, als die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Angehörigen erwarten. Genau das macht uns aus.

Sich wohlfühlen in der Familie

Ausstattung

Ihr Zuhause in Hofheim

Munter plätschert der Schwarzbach an unserer Residenz entlang. Das moderne, im Jahr 2013 eröffnete Gebäude liegt ruhig und zentral im idyllischen Hofheim am Taunus. Über eine kleine Brücke erreichen Sie sofort die „Rolliroad“ – einen Fußweg, der ebenerdig zwischen hübschen Schrebergärten zur romantischen Altstadt führt.

Unsere Einrichtung zeichnet sich durch eine elegante, altersgerechte Architektur aus. Im Innern ist das Haus mediterran gestaltet, mit warmen Rot-, Orange-, Gelb- und Erdtönen. Hier fühlen auch Sie sich schnell wie zu Hause. Herzlich, fundiert und mit viel Engagement pflegen und betreuen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihnen anvertrauten Menschen. Gewiss werden auch Sie schnell neue Freundschaften knüpfen, so wie unsere unzertrennlichen „Drei von der Tankstelle“ … Wir unterstützen Sie gern dabei, Ihr Leben selbstbestimmt weiterzuführen.

Schon die sonnenbeschienenen, mit weißen Polstern versehenen Holzbänke neben dem Haupteingang zählen zu den Lieblingsplätzen unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Hier trifft man sich auf einen kleinen Plausch oder plant den nächsten gemeinsamen Stadtbummel. Urgemütlich wirkt auch unser Kaminzimmer gleich neben dem geräumigen Foyer mit der Rezeption. Es bietet eine Bibliothek und eine schöne Aussicht auf die verträumten Gärten jenseits des Schwarzbachs. Der Raum lässt sich hervorragend für private Familienfeiern nutzen. Ebenfalls vom Foyer aus gelangen Sie in unser Restaurant mit seiner vorgelagerten Außenterrasse.

Ein weiterer besonders schöner Aufenthaltsraum befindet sich ganz oben im „Rosarium“, mit Ausgang zu einer dritten Terrasse.

Insgesamt ist unser Haus in vier familiäre Wohnbereiche unterteilt. Je 15 bis 32 Bewohnerinnen und Bewohner bilden eine freudvolle Gemeinschaft. Zu jedem Wohnbereich gehören auch zwei helle, gemütliche Wohnküchen beziehungsweise Aufenthaltsräume sowie schöne Sitzecken am Ende der Flure

Bei der ersten Etage, der „Mainpromenade" handelt es sich um einen geschützten Bereich für demenziell veränderte Menschen. Hier sind die beiden Wohnküchen durch eine große, gemeinsame Dachterrasse verbunden. Auch von dieser Freifläche blickt man auf den Schwarzbach. Mit einer betreuten Essgruppe in diesem Bereich üben wir viermal täglich das Essen mit Gabel und Löffel. So werden Bewegungsabläufe trainiert, um die Selbstständigkeit so lange wie möglich zu erhalten.

Bekannt sind wir auch für unser breites Angebot an erlebnisreichen Aktivitäten. Dazu gehören neben Malen und Basteln auch Spielnachmittage, Sitzgymnastik, Leserunden und eine „Aktuelle Stunde" mit den neuesten Informationen aus der Zeitung, ein Singkreis, basale Stimulation und andere Maßnahmen zur Aktivierung der Sinne, der Besuch von Therapiehunden im Haus und vieles mehr. 

Selbstverständlich finden jeweils einmal im Monat auch evangelische und katholische Gottesdienste in unserem Haus statt.

Zwei öffentliche Parkplätze gibt es vor der Einrichtung und weitere in der Wilhelmstraße. Über sie gelangen Sie auch direkt zu uns in den Schwarzbachweg.

Wenn Sie unsere Einrichtung selbst in Augenschein nehmen möchten, freut uns das sehr. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Besichtigungstermin mit uns unter der Telefonnummer 06192 80734 00. So ist gewährleistet, dass wir Sie in Ruhe durch die Räumlichkeiten führen und Ihnen alle wichtigen Fragen beantworten können. 

Unser hauseigenes Küchenteam sorgt täglich für eine umfangreiche Auswahl an frisch zubereiteten und sehr schmackhaften Speisen. In das elegante Restaurant im Erdgeschoss mit seinen Panoramafenstern scheint schon morgens die Sonne. Täglich haben Sie die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Drei-Gänge-Menüs inkusive Salatbar, Vor- und Nachspeise. Selbstverständlich bieten wir auch laktosefreie Kost und weitgehend vegetarische Speisen an. Die Tische sind in allen Bereichen liebevoll jahreszeitlich dekoriert.

Neben dem Restaurant gibt es eine Terrasse mit 15 Sitzplätzen. Hier können auf Wunsch bei warmem Wetter ebenfalls Mahlzeiten eingenommen werden. Gleiches gilt für die Dach-Terrasse im geschützten Bereich der Mainpromenade. Dort sind rund 30 Sitzplätze vorhanden.

Wenn Sie gern gemeinsam mit Ihren Angehörigen oder Freunden im Restaurant oder in einer der Wohnküchen speisen möchten, ist auch das selbstverständlich möglich. Bitte sprechen Sie uns einfach dazu an.

Liebend gern feiern wir Feste mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Dies geschieht im Restaurant, erweitert um das Foyer und das angrenzende Kaminzimmer. Ob Fasching, Sommerfest, Weihnachtsfeier und anderes mehr – wir finden immer einen Anlass für eine schöne Festivität.

Möchten Sie eine private Feier mit Ihren Angehörigen und Freunden bei uns ausrichten? Bis zu zehn Personen finden im gemütlichen Kaminzimmer den idealen Platz dafür. Gern kümmern wir uns auch um Speisen und Getränke. Wir unterstützen Sie bei der Planung und Organisation Ihres ganz persönlichen Ereignisses. 

Wir bieten 93 komfortable und freundlich gestaltete Einzelzimmer und sechs ebenso behagliche Doppelzimmer.

Alle privaten Wohnräume sind mit einem Bad ausgestattet. Eine ebenerdige Dusche sowie Stütz- und Haltegriffe geben zusätzlich Sicherheit. Das gilt auch für die moderne Schwestern-Rufanlage.

Die Einzelzimmer sind zwischen 14,7 und gut 19 Quadratmeter groß, wobei sich die kleineren Räume ganz oben im Wohnbereich „Rosarium“ befinden. Viele Zimmer verfügen über bodentiefe Fenster. Selbstverständlich sind Telefon- und Fernsehanschlüsse in allen Zimmern vorhanden. Die Doppelzimmer messen rund 24 Quadratmeter plus gut vier Quadratmeter für das Bad. Zusätzlich zu blickdichten Vorhängen sind in allen Zimmern außen auch elektrische Jalousien angebracht.

Ein neues Zuhause kann sich besonders in den ersten Tagen noch sehr ungewohnt anfühlen. Umso wichtiger ist es, dass Sie Ihr Zimmer individuell einrichten. Dies gelingt schon mit wenigen Dingen, zum Beispiel mit dem altvertrauten Fernseh-Sessel, einer hübschen Kommode, mit Bildern, Gemälden und Fotos oder auch der eigenen Stofftier-Sammlung. 

Natürlich unterstützen wir Sie mit weiterem Mobiliar: Zur Grundausstattung der Zimmer gehören ein Pflegebett, das wir auf jeden Fall empfehlen, ein passender Nachttisch, ein Schrank mit einem abschließbaren Fach für Wertsachen, ein Tisch und zwei Stühle in Nussbaum-Optik. Für Gardinen und blickdichte Vorhänge in mediterranen Farbtönen ist ebenfalls gesorgt.

Falls Sie ein kleines Haustier besitzen, das Sie mit in unsere Einrichtung bringen möchten, sprechen Sie uns gern an. Nach individueller Absprache sind sie prinzipiell erlaubt.

In jedem Wohnbereich gibt es außerdem ein Stationsbad mit seniorengerechter Badewanne.

Hofheim am Taunus gilt als die „grüne Oase“ zwischen den Großstädten Wiesbaden und Frankfurt. Zudem ist sie die gut 38.000 Einwohner starke Kreisstadt des hessischen Main-Taunus-Kreises.

Von unserer Residenz aus erreichen Sie die bezaubernde Altstadt auf flachen Wegen in wenigen Gehminuten. Folgen Sie der „Rolli-Road“ gern auch mit dem Rollator. Per Rollstuhl lässt sich der Weg derzeit besser in Begleitung bewältigen. Die Alternative über die Wilhelmstraße dauert aber nur wenige Minuten länger.

Schlendern Sie durch die bezaubernde Fußgängerzone inmitten reizvoller Fachwerk-Ensembles. In der Altstadt gibt es auch einen beliebten Wochenmarkt und ein großes Einkaufszentrum, das Chinon-Center. Ärzte, eine Apotheke und eine Praxis für Krankengymnastik sind ebenso fußläufig erreichbar wie Banken und die Post. Überall gibt es ruhige Sitzplätze oder auch behagliche Cafés, von denen aus Sie das bunte Treiben miterleben können.

Hofheim ist auch eine Stadt der Künstler und bekannt für sehenswerte, wechselnde Kunstausstellungen. Im Stadtmuseum Hofheim werden spezielle Führungen und Kreativ-Workshops für Menschen mit Demenz und deren Begleitung angeboten.

Einmal pro Woche hält ein mobiler Tante-Emma-Laden vor unserer Residenz. Seine Waren finden großen Anklang bei den Bewohnerinnen und Bewohnern. Lebensmittel und Süßigkeiten zählen dazu, aber auch Kosmetikartikel und Zeitschriften.

Die Verkehrsanbindung unserer Residenz ist ebenfalls gut. Hofheim am Taunus lässt sich von allen Orten der Region aus schnell erreichen. Zur nächsten Bushaltestelle gelangen Sie zu Fuß in zehn Minuten. Der Bahnhof mit S-Bahn-Anschluss nach Frankfurt und Wiesbaden ist ebenfalls fußläufig binnen zehn Minuten erreichbar. 

 

 

Wir sind für Sie da

Ihr Team in Hofheim

SPEZIELLE LEISTUNG:
Gerontopsychiatrie: Auf unserem Bereich für Gerontopsychiatrie
mehr ..